Menü

Donnerstag, 10 März 2022 08:19

Heizen mit grünem Gas in Österreich möglich

Rund ein Viertel der österreichischen Haushalte verfügen über Gasthermen oder Gasbrennwertgeräte. Sowohl der immer stärker werdende Wunsch nach umweltschonenden Heizformen als auch die geopolitische Lage verunsichern die Verbraucher. Während Umfragen zufolge aber rund drei Viertel der Österreicher ein Verbot von Gasheizungen ablehnt, ist mehr als die Hälfte der Gaskunden bereit, auf grünes Gas umzusteigen.

Dem Fachverband Gas Wärme (FGW) zufolge verfügt Österreich über das Potenzial, den jährlichen Gasverbrauch über heimisches Biomethan und Wasserstoff abzudecken. Ein solcher Umstieg könnte Österreich nicht nur energieautark machen, sondern würde auch den teuren Umstieg auf neue Heizsysteme unnötig machen.

Der industrielle Gasbedarf hingegen könnte über Wasserstoff gedeckt werden, der zum Teil in Österreich hergestellt als auch über das bestehende Gasnetz aus dem Ausland importiert werden könnte. Schon jetzt werden bis zu 10 % klimaneutraler Wasserstoff in unser Gasnetz eingespeist. Die Fernleitungsnetzbetreiber arbeiten mit Hochdruck daran, künftig größere Mengen an Wasserstoff in den Hochleistungsnetzen zu transportieren.

 

Bild - © HLK/E. Herrmann