Menü

Donnerstag, 03 September 2020 08:28

Mit diesen 4 Tipps zum altersgerechten Badezimmer

Im Alter werden Nutzbarkeit und Bequemlichkeit des Badezimmers zusehends zum Thema. Gerade wenn der Nassbereich „in die Jahre gekommen ist“, bietet sich eine Umgestaltung an, damit er den neuen Herausforderungen gewachsen ist. Doch warum sollten Sie dabei auf Lifestyle und Design verzichten?

Diese 4 Tipps helfen bei der Gestaltung eines altersgerechten Bades:

  1. Altersgerechter Waschtisch

Vielleicht möchten Sie im hohen Alter einen Stuhl vor dem Waschbecken positionieren oder Sie sind auf einen Rollstuhl angewiesen. Unsere innovativen Waschbecken gibt es deshalb auch mit integrierten Griffzonen bzw. am Unterschrank montierten Griffen.

  1. Adaptierte Badezimmermöbel

Damit Schranktüren und Schubladen im Bad einfach und bequem genutzt werden können, sollten sie über breite Griffe verfügen. Funktionen wie Soft-Closing oder Push-to-open erleichtern das Schließen und Öffnen zusätzlich.

  1. Mehr Licht für den Spiegel

Spiegelschränke und Spiegel gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen. Ein altersgerechter Spiegel sollte nicht nur sowohl im Sitzen als auch im Stehen gut nutzbar sein, sondern v. a. ausreichend ausgeleuchtet sein. Dafür bieten sich seitliche Lichtleisten an, die an der gesamten Spiegelseite entlang angebracht werden.

  1. Barrierefrei duschen

Badewannen stellen aufgrund ihrer Einstiegshöhe eine Herausforderung für Senioren dar. Deshalb empfiehlt sich die zeitgerechte Planung einer barrierefreien Dusche. Unsere Duschen kombinieren den Sicherheitsgedanken mit Wohlfühlcharakter und Komfort. Wir sind auf barrierefreie Seniorenbäder spezialisiert, bei denen Sie weder auf Design noch auf Komfort verzichten müssen.

Haben wir Sie mit diesen Tipps zur Umgestaltung Ihres Badezimmers angeregt? Dann freuen wir uns darauf, Sie bei der Planung und Umsetzung Ihres altersgerechten Badezimmers unterstützen zu dürfen!